Das Projekt Heldenwald soll es jedem Menschen ermöglichen, den eigenen CO2 Verbrauch durch Bäume-pflanzen zu minimieren.

Das Prinzip ist einfach:

Bäume speichern CO2. Jedes Jahr wächst der Baum ein wenig und wird im Laufe der Zeit immer mehr CO2 pro Jahr aus der Atmosphäre filtern. In deinem Heldenwald Profil wird das gesparte CO2 deinem persönlichen Verbrauch entgegengestellt und du kannst deine Übersicht als Zertifikat ausdrucken. Du kannst immer mehr Bäume pflanzen bis Deine Klimabilanz irgendwann im grünen Bereich ist.

Auch Unternehmen/ Schulden und Kindergärten können ein Profil anlegen.

Gelange hier auf die Seite des Heldenwald- Projekts und pflanze deinen Wald.

Zweimal im Jahr organisieren wir die Baumpflanzungen auf vereinseigenen Flächen in einwöchigen Helden-Camps. Dabei wird neben der gemeinsamen Arbeit auch zusammen gekocht, gespielt, Musik gemacht und am Lagerfeuer gesessen.


Heldenwald ist unser Herzprojekt. Hier kannst du deinen eigenen Klimawald pflanzen. In wenigen Schritten rechnen wir deinen persönlichen CO2 Fußabdruck aus. Mit einem geringen monatlichen Förderbeitrag erweiterst du Jahr für Jahr deinen Wald, die Bäume wachsen und können jedes Jahr mehr CO2 speichern.

Dein Profil zeigt dir anschaulich deinen Wald, die verschiedenen Bäume, die du gepflanzt hast, wie alt sie mit der Zeit werden und wie viel CO2 deine Bäume jedes Jahr aus der Atmosphäre holen.

Es wird einige Zeit dauern, bis deine Bäume groß genug sind um deinen CO2 Konsum komplett auszugleichen, doch Jahr für Jahr wirst du deinem Ziel näher kommen.

Eigentlich bräuchtest du nur 6 ausgewachsene Buchen um den durchschnittlichen CO2 Fußabdruck eines Mitteleuropäers von 6 t pro Jahr auszugleichen, doch dauert es an die 100 Jahre bis eine Buche diese Größe erreicht. Um die gleiche Menge CO2 aus der Luft zu holen braucht es ungefähr 2000 junge Bäumchen und eine Fläche von ca. Einem Hektar (10.000 m2)

Deshalb ist es so wichtig, Bäume zu pflanzen, die nicht nach 100 Jahren wieder gefällt werden. Wir haben in unserer Satzung verankert, dass wir Flächen, die wir mit Euren Fördermitteln zurückkaufen und mit dem Heldenwald bepflanzen, niemals wieder verkaufen dürfen. Bäume, die wir mit eurer Hilfe pflanzen werden nicht gefällt und dürfen jahrhundertealt werden.

Mit Euch Waldhelden ist es möglich der zunehmenden Abholzung der Urwälder etwas entgegenzusetzen und den wichtigsten Beitrag zum Klimaschutz liefern zu können, den es gibt:

Wälder pflanzen!

Wälder holen nicht nur CO2 aus der Luft, was ja an sich schon so wichtig ist in unserer Zeit. Zusätzlich speichern sie Wasser und halten den Boden und die Luft feucht, und gleichen damit auch das regionale Klima aus. Bäume haben die Fähigkeit das Erdreich in dem sie wurzeln von Schadstoffen zu befreien und ihn damit zu reinigen. Und jeden Herbst fügen Sie dem Boden mit dem Abwerfen des Laubs eine neue Schicht Humus hinzu.

Unter dem Schutz der Bäume gedeihen unzählige Lebensformen, Pilze, Pflanzen, Insekten, Vögel und Säugetiere.

Ein Permakultur- Wald zeichnet sich durch seine Biodiversität aus, die weit höher ist als in Wäldern der Forstwirtschaft, die meist nur auf eine einzige Art setzen.

Ein weiteres Merkmal ist die Vielfalt an pflanzlicher Nahrung, die auch vom Menschen genutzt werden kann.

Permakultur hat immer auch das Wohle der Menschen im Blick, nur nicht in übergeordnetem sondern in gleichberechtigtem Maß.